Die Trachtengruppe Bärglüt am Morgartä wurde im Jahr 1937 gegründet und zählt heute ca. 128 Mitglieder. Sattel liegt im Kanton Schwyz und ist eingebettet zwischen Kaiserstock, Hochstuckli und dem Morgartenberg, daher auch der Name Bärglüt am Morgartä. Jedes Jahr findet im Herbst ein Heimatabend statt. Die Trachtengruppe erfreut die Zuhörer und Zuschauer mit ihren Auftritten in der ganzen Schweiz und im Ausland. Unsere Trachten-Zytig informiert die Mitglieder über Auftritte, Geburtstage, Hochzeiten und Geburten. Der Verein setzt sich zusammen aus der Trachtentanzgruppe und den passiven Mitgliedern.

Einige Merkmale zu den Trachtenkleidern:

Die Sonntagstracht der Frauen besteht aus einem "Gstältlirock" aus rotem Wollstoff . Im Brustlatz eingenäht ist bestickte Seide. Das Motiv mit Alpenrosen wird von Hand gestickt. Dazu trägt die Trachtenfrau eine weisse Leinen- oder Halbleinenbluse, die am Ärmelabschluss mit einer breiter Klöppelspitze und um den Halsausschnitt mit Baumwolltüll (Spitz) bereichtert ist. Die Armbänder, die über die Blusenärmel getragen werden sind aus roter Seide (gleich wie der Brustlatz) und ebenfalls handbestickten (Alpenrosenmotiv). Ebenfalls gehört zur Sonntagstracht eine Schürze und das Schultertuch ist aus Schillerseide, sowie die weisse Haube aus geröhrlten Baumwollspitzen.

Die Herren-Sonntagstracht besteht aus seinem schwarzem Länderhut, weissem Hemd und schwarzem Repsknopf. Weiter trägt der Mann ein schwarzes Gilet und Hosen sind aus schwarzem Wollstoff. Aus der linken Hosentasche hängt ein rotes, gemustertes Nastuch. Zur Herrentracht kann zusätzlich eine schwarze Jacke getragen werden.

Trachtenstoff-Verwalterin:

Luzia Weiss, Janserenstrasse 8, 6417 Sattel - Tel. 041 835 11 91.

Fahne der Trachtengruppe Bärglüt am Morgarte:

Zum 55-jährigen Bestehen unseres Vereins wurde ein Vereinsbanner angeschafft. Am 27. September 1992 wurde unsere Vereinsfahne mit einem Festanlass feierlich eingeweiht. Seit diesem Zeitpunkt begleitet sie unsere Mitglieder an Festumzüge, Auftritte, Hochzeiten und anderen Anlässen.

Geschichte

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now